Aufnahmegebäude Bahnhof Zofingen,
Bahnreisezentrum

  • > Aufgabe
  • > Konzept
  • > Planungsumfeld
  • > Objektdaten

Seit 2012 wird die Situation im hoch frequentierten Bahnreisezentrum Zofingen kritisch geprüft und verbessert. Unsere Studie für SBB Personenverkehr zeigt die haupsächlichen Mängel und erste Verbesserungsvorschläge auf. Die geschlossene Schalteranlage und das abgetrennte Reisebüro sind als Auftritt der SBB Verkaufsstellen veraltet und behindern den gewünschten effizienten und flexiblen Personaleinsatz. Zudem ist die Schalterhalle zu klein und weist trotz der Sanierung von 1999 bauliche Mängel auf.  Die Raumakustik ist in allen ständigen Arbeitsräumen sehr schlecht und stellt eine hohe Belastung für das Personal dar. Einige Sofortmassnahmen werden im Anschluss an die Studie 2014 umgesetzt. 2016 werden sämtliche Räumlichkeiten des Bahnreisezentrums umfassend den ortsspezifischen und den vom Branding gesetzten Anforderungen angepasst.

Das Erdgeschoss wird zwischen bestehendem Coiffeursalon und Café komplett ausgeräumt und gemäss dem Konzept Bahnreisezentrum SBB in Zusammenarbeit mit der Kantonalen Denkmalpflege neu geplant.

Die Decke über dem UG wird neu als Holz-Beton-Verbunddecke ausgebildet, um einen stabilen Bodenaufbau mit der vorhandenen Holzbalkendecke zu erreichen. Im Zugangsbereich wird ein grosszüger Windfang geschaffen, der die Schichtung der bestehenden Gebäudestruktur mit den heutigen Bedürfnissen in Einklang bringt. Durch die neue innere Glasfront betritt man den eigentlichen Kundenraum mit den Verkaufsschaltern. Dahinter liegen auf der einen Seite Backoffice - Arbeitsplätze, Besprechungsraum sowie Personalaufenthaltsraum, auf der anderen Seite befinden sich Gepäckraum, Garderobe und Nasszellen für die Angestellten.

Die äussere Erscheinung des Gebäudes bleibt unverändert mit Ausnahme von kleineren Pinselrenovationen bei Fenster und Türen sowie einer neuen SBB Leuchtschrift über dem Eingang.

KAMM Architekten AG als Generalplaner
mit Haustechnik als Subplaner
Planerleistungen Architektur alle Phasen SIA 102

Zeitgleich zum Umbau Bahnreisezentrum laufen Projekteteile von SBB Zugang zur Bahn, die koordiniert werden müssen mit unserem Bauablauf.

Bauherrschaft / Auftraggeber:
SBB Immobilien, Bewirtschaftung Region Mitte

Realisierung und Bausumme:
2015/2016, Baukosten 985'000

Planungsteam:
Meichtry & Widmer Bauingenieure AG, Zug
ELGI Plan, Hochdorf
H5 Haustechnik AG, Hünenberg
Mitarbeiter Büro Martin Wyss Wey, Thomas Zeidler, Andrea Sigrist

Impressum