Mehrfamilienhaus Helena und Peter Engel, Abtwil/AG

  • > Aufgabenstellung
  • > Rahmenbedingungen und Konzept
  • > Objektdaten

Helena und Peter Engel haben zwei aneinanderstossende Parzellen in der Dorfzone D von Abtwil erworben. Die Gemeinde ist stolz, ihr dörfliches Eigenleben und den vorwiegend bäuerlichen Charakter weitgehend bewahrt zu haben, obwohl heute viele der rund 1000 Einwohner auswärts arbeiten. Bauten in der Dorfzone müssen sich bezüglich kubischer Erscheinung, Stellung, Dachgestalt und Gliederung der Fassade in das Dorfbild einordnen. Die Freiheiten und Auflagen werden mit einem externen Gutachter ausgelotet.
Heute sind die Grundstücke mit zwei aneinandergebauten Wohnhäusern aus den Anfängen des 20. Jh. besetzt, die nur noch zu Teilen bewohnt sind und deren Substanz nicht erhaltenswert und entwickelbar ist. Neu wird ein Mehrfamilienhaus mit 5 Wohnungen im Eigentumsstandard als Holzbau entstehen.

 

Der Neubau mit Satteldach folgt mit seiner Firstrichtung den Bestandesbauten und tritt als schlichte kompakte Kubatur ohne Auskragungen auf. Die Nutzfläche spannt sich, kaum merklich, innerhalb der Parzelle als Polygon auf. So werden Belichtung und Ausrichtung der Wohnräume optimiert. Dem Haus zur Strasse hin vorgelagert entsteht wieder ein Garten, den die Erdgeschosswohnungen nutzen und der an die traditionellen Bauern-Vorgärten anknüpfen wird.

Im Zuge der Projektierung werden Grundstücksarrondierungen mit der Gemeinde zur Verreinfachung der Einmündung Dötschenstrasse - Kantonsstrasse vollzogen.

Dötschenstrasse 2, 5646 Abtwil / AG

Bauherrschaft / Auftraggeber:
Helena und Peter Engel, Abtwil

Planung und Bauzeit / Bausumme:
2018 - 2020 / Baukosten 4,3 Mio.

Planungsteam:
Emch + Berger WSB AG, Cham, Bauingenieur
ELO-PLAN AG, Baar, Elektroingenieur
H5 Haustechnik AG, Hünenberg, HLKS-Ingenieur
 
Kamm Architekten:
Marina Engel PL

Impressum