Aufwertung Bahnhofplatz Goldau

  • > Aufgabenstellung
  • > Objektdaten

Die Arbeitsgemeinschaft «Goldau +» hat den Generalplaner-Wettbewerb zur Aufwertung des Bahnhofplatzes Goldau 2018 für sich entschieden. Die Neugestaltung ist Teil der Aufwertungsstrategie für das gesamte Bahnhofsgebiet. Das Zukunftsbild der Gemeinde sieht eine Tiefgarage mit ca. 60 Kurzzeit-Parkplätzen, fünf behindertentaugliche Gelenkbusperrons und eine attraktive Platzgestaltung vor. Die Aufwertung des Bahnhofplatzes soll parallel mit dem im Juni 2019 startenden Umbau der nördlichen SBB-Perrons durchgeführt werden, damit bei der NEAT-Volleröffnung im Dezember 2020 die gesamte Anlage in Betrieb genommen werden kann.

Bahnhofstrasse 1-5, 6410 Goldau / SZ

Bauherrschaft / Auftraggeber:
Gemeinde Arth

Projektierung / Realisierung und Bausumme:
2018/2020, Baukosten 17.7 Mio.

Planungsteam:
ARGE Goldau+, Gruner Berchtold Eicher, Zug,
   Gesamtleitung, Ingenieurbau, Verkehrsplanung
Kamm Architekten AG, Architektur Hochbau
Iten Landschaftsarchitekten GmbH
Hans Abicht AG, Zug, Planung HLKS
Hefti Hess Martignoni, Zug, Elektroplanung

PL Kamm Architekten: Martin Wyss

Impressum